nghm


Navigation und Suche der Universität Osnabrück

International visitors


Hauptinhalt

Topinformationen

Sichtbarkeit und Verdrängung: Homosexuelles Leben in Osnabrück 1949-1994

AHO: Ankündigung von Gay in May 1982 (Ausschnitt), Zeichnung von Ralf König (Projektarchiv VHM).

Abschlussbericht des Forschungsprojekts "Verfolgung homosexueller Menschen in Osnabrück 1949-1994"

Autor: PD Dr. habil. Frank Wolff

unter Mitarbeit von Nora Schmitz und Dr. Sebastian Weitkamp, sowie Dr. Matthias Gebauer (Kartographie), Patrick Kiss und Ria Sommer.

 

Mit bestem Dank an Ingo Dietrich (LSBTI-Ansprechpartner Polizei Osnabrück), Diana Häs, Rainer Hoffschildt (Schwul-Lesbisches Archiv Hannover), Joachim Jeska (Superintendur Osnabrück), Marc Langer, Friedemann Pannen (Diakonie Osnabrück), Martina Scholz (Lagerhalle Osnabrück), Felix Wurm, dem Niedersächsischen Landesministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, dem dortigen Referenten für LSBTTI & Aids-Koordinator Hans Hengelein, dem Queeren Netzwerk Niedersachsen, den Teilnehmer*innen unserer Diskussionsveranstaltungen und insbesondere allen anonym bleibenden Zeitzeug*innen und Interviewpartner*innen.

 

Projektleitung: Prof. Dr. Christoph Rass, PD Dr. habil. Frank Wolff.

Förderung: Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.

Projektlaufzeit: 2017-2019.

Publikation der Online-Broschüre: 1. März 2020.

Empfohlene Zitationsweise: Frank Wolff: Sichtbarkeit und Verdrängung. Homosexuelles Leben in Osnabrück 1949-1994 (Universität Osnabrück: 2020), https://www.imis-cms.uni-osnabrueck.de/wolff_frank/forschung/verfolgung_homosexueller_menschen_vhm/abschlussbericht.html.

©VHM (2020)